Projektklasse

 

Seit mehreren Jahren gibt es an unserer Schule die Projektklasse. In dieser Klasse werden SchülerInnen unterrichtet, die sich infolge ihrer extremen schulischen Leistungsdefizite nicht in "normalen" Klassen einordnen lassen.

Neben dem Abbau der gravierendsten schulischen Defizite werden hier die Schwerpunkte auf den Erwerb sozialer Kompetenzen sowie das Erlernen der Gesellschaft entsprechenden Verhaltensweisen gelegt.
Die Schüler dieser Klasse werden besonders entsprechend ihren Neigungen und Interessen gefördert.


Fächerübergreifende Projekte wechseln sich mit lebenspraktischem Unterricht ab. Der Klassenraum ist so eingerichtet, dass es vielfältige Möglichkeiten individueller Beschäftigung gibt, so z.B. zu kochen, zu basteln, zu spielen, zu werkeln oder am Computer zu lernen.
Der Unterricht wird überwiegend vom Klassenlehrer gestaltet, es wechseln sich An- und Entspannungsphasen ab.

Durch den Unterricht in einer jahrgangsübergreifenden Kleingruppe (maximal 8 Schüler) haben die Lehrer und pädagogischen Mitarbeiter die Möglichkeit mit jedem Einzelnen entsprechend seinem Wissen und Können individuell zu arbeiten. Dadurch werden Schul- und Versagensängste schrittweise und von den Schülern fast unbemerkt abgebaut. SchülerInnen die früher eine regelrechte Schulaversion hatten, kommen wieder gern in die Schule, weil sie hier Erwachsene vorfinden, die ihnen in ihren individuellen Bedürfnissen entgegenkommen.


Gelingt es ihnen, ihre Verhaltensprobleme und ihre Defizite in der Schule hinreichend in den "Griff" zu bekommen, werden sie in andere Klassenverbände unserer Schule integriert.

 

 

zurück