Der Sport- und Bewegungstherapeut

Der Sport- und Bewegungstherapeut

Immer wieder machen wir die Erfahrung, daß sich gerade sportliche Aktivitäten als Lernfeld für Persönlichkeits- und Sozialentwicklung eignen. Um dieses zielgerichtet zu nutzen, arbeitet der Sport- und Bewegungstherapeut mit den ihm durch den therapeutischen Dienst zugewiesenen Kindern und Jugendlichen, vor allem mit den seelisch behinderten Kindern in Einzel- und Gruppenarbeit. In die Gruppenarbeit fließen Elemente der Kommunikativen Bewegungstherapie.

Im Rahmen der Einzelbehandlung hat der Sport- und Bewegungstherapeut diagnostische und therapeutische Fragestellungen zu bearbeiten. Dabei sollte der Leistungsgedanke vollkommen zurücktreten und motorische Ressourcen beim Kind gestärkt werden.

Der Sport- und Bewegungstherapeut gestaltet seine Übungsstunden selbstständig und flexibel, den jeweiligen Bedürfnissen und Erfordernissen des Klientel angepaßt.

Der Sport- und Bewegungstherapeut dokumentiert den Verlauf der Einzelbehandlung und läßt seine Erfahrungen in die Hilfeplanung einfließen.

Im Rahmen der Einzellfallbehandlung oder Partnerübungen stehen folgende Ziele im Vordergrund:

Der Reittherapeut dokumentiert den Verlauf seiner Einzelbehandlung und lässt seine Erfahrungen, ebenso wie der Bewegungstherapeut, in die weitere Hilfeplanung einfließen.